Linked In Vimeo Facebook RSS ...thanks to special header icons manager you can also add your icons here in any size...

Portrait in Auftrag geben. Portraitwerkstatt des Malerverbands Russlands

     All paintings are made with love and guarantee. They are made by hand on the base of use-proven technologies and traditions of 17-18 century paintings.

Classic portrait

There are presented portraits painted from nature and from the photo

» In the gallery

Portrait

Still lifes with flowers

On the web site you can find old artists's copies of still life with flowers. All presented here paintings are customized and belong to private galleries in Russia, USA, Germany, Canada, Israel, Luxemburg, France, Italy, UK.

» In the gallery

Still lifes with flowers

Paintings of horses in the order

You can see different equine coat colors in oil on canvas in 2013-2014. You can order copy of any painting you like.

» Go to gallery at Portrets.ru

Paintings of horses

Portrait by your photograph

Portrait with the use of photography is one of the most unique streams in odern portrait art.  » Order

Portrait by your photograph

Seascapes to order

The surf. 60x80 cm., canvas, oil, 2012. Ivan Aivazovsky. Author's copy.  » Go to gallery at Portrets.ru

Seascapes

Seascapes

Site of Moscow artist

Maler Wiktor Derjugin

  • Mitglied der Assoziation der Portraitmaler Russlands.
  • Mitglied des Urheberverbandes der Maler Russlands.
  • Mitglied der kanadischen Assoziation der Portraitmaler

  • Uber das Werk von Wiktor Derjugin
    Wiktor Derjugin ist ein bekannter Moskauer Portraitmaler. Er greift auf die fundierte akademische Kunstausbildung sowie auf die langjährige künstlerische Erfahrung zurück. Er ist Teilnehmer vieler Kunstausstellungen. Die Werke dieses Meisters sind bekannt und erfreuen sich einer großen Beliebtheit bei den Auftraggebern. Seine Portraits fanden Platz in Museen und privaten Sammlungen sowohl in Russland als auch im Ausland.
    Der Maler ist Verfechter der klassischen Kunst mit ihren Wurzeln in den Epochen der Antike und der Renaissance und ist in seinem professionellen Schaffen als Anhänger der akademischen Malerei- und Zeichenschule bekannt.
    In künstlerischer Hinsicht fühlt sich Wiktor Derjugin der Richtung des russischen Klassizismus der 30er-50er Jahre des 19. Jahrhunderts besonders nah, dessen bekannteste Vertreter O. Kiprenskij, K. Brjullow und der Gründer der Moskauer Malschule W. Tropinin waren.
    Die russische Herkunft des Malers macht sich in seiner Treue der Ästhetik des Alten Russlands bemerkbar, darunter in dem Verständnis der geistigen Funktion der Kunst mit ihrer symbolischen, ursprünglichen und positiven Haltung dem Objekt der Darstellung gegenüber. Deswegen sucht der Maler so aktiv nach dem Guten und Gehobenen in jedem Menschen und stellt seine Protagonisten in den besten Augenblicken ihres Lebens dar. Dabei spiegelt er ihre Gefühle und ihr Bestreben nach dem geistigen Anfang des Lebens wider. Wiktor Derjugin sieht im gewissen Sinne immer das hohe menschliche Ideal mit seiner göttlichen Bestimmung vor seinem inneren Auge.
    In den von ihm geschaffenen Portraits lässt sich keine besondere innere Regung beobachten, dafür wirken diese ungezwungen, ruhig, manchmal muten sie auch heimelig an. Mit großer Unbefangenheit und Natürlichkeit nimmt der Künstler die Besonderheiten seiner Modele und ihrer Umgebung auf und gibt diese ebenso wieder. In seinen Werken spürt man das Interesse des Malers zur natürlichen Umgebung seiner Helden, zu deren Kleidung, zu jedem genau festgelegten Moment der Darstellung.
    Dazu zeichnet eine hohe künstlerische Trefflichkeit die Werke von Wiktor Derjugin aus: weiches Modellieren der Räumlichkeit, unterstützt durch dem farblichen Einklang, hindert den Maler nicht daran, den Wert der selbstständigen Farbeigenschaften und die Fakturschönheit zu erkennen und zu schätzen.
    Jedes Portrait des Meisters ist seinen künstlerischen Eigenschaften einzigartig. Die Farbe legt sich in dünnen durchsichtigen Schichten auf die Leinwand, s.g. Lessierung, wie man das den Meistern der Renaissance und des Klassizismus wie Rembrandt, Rubens, Poussin kennt.
    Die Umrahmung der Portraits, die eigentlichen Bilderrahmen, die der Künstler für seine Werke nützt, erinnern uns ebenfalls an die Kunst der alten Meister. In der Regel sind es schwere, mit vergoldetem Stuck verzierte Rahmleisten.
    Das Interesse von Wiktor Derjugin zu der räumlichen Umgebung, zur Einrichtung um die Protagonisten seiner Bilder herum korrelieren mit der Gattung des Tafelgemäldes. Deswegen findet man viele seiner Darstellungen in unterschiedliche Handlungen und Motive eingebettet: Alltagsszenen, historische Gemälde, Schlachtdarstellungen usw. So kommen eine Portraitdarstellung und eine Handlung zusammen. Durch die bewusst verstärkte Handlungslinie zerstört der Maler allerdings nicht die Portraitgrundlage. Diese Verbindung gilt als gesetzmäßiger Ausdruck der grundlegenden künstlerischen Interessen des Malers mit einer besonders starken Ausprägung in Gruppenkompositionen.
    Obwohl sich Wiktor Derjugin in der Regel auf Portraits spezialisiert, ermöglicht seine Begabung auch das Arbeiten in andren Kunstrichtungen: Landschaften, Stillleben, Tafelgemälde gehören unter anderem dazu. In einigen Werken des Meisters lässt sich sein Talent des Innenarchitekten beobachten.
    Neben des grundlegenden Prinzips der Treu klassischen Traditionen versucht sich der Künstler auch in anderen Stilrichtungen. Beim Arbeiten in der populären Richtung der Interieurmalerei (gemeint sind Portrait und Bilder anderer Gattungen, die mit der übrigen Raumeinrichtung stilistisch im harmonischen Einklang stehen) zeigt sich der Künstler als ausgezeichneter Stilist, der Gespür und Verständnis für viele stilistische Richtungen der Kunst hat.
    Wiktor Derjugin ist in erster Linie bestrebt, jedes Portrait oder ein anderes Werk für den Auftraggeber aber auch für sich als kreative Persönlichkeit möglichst interessant zu gestalten. Der Betrachter sieht keine Wiederholungen in seinem Schaffen, weder in Form noch in der Handlung.
    Der Maler befindet sich in ständigem kreativem Suchprozess nach neuen Lösungen, Figuren, er probiert immer wieder unterschiedliche Gewänder, Interieurs, Bildformate aus.
    Sein Oeuvre ist ungeachtet des jungen Alters von Wiktor Derjugin recht beachtlich. Es erwartet sicherlich eine tiefere kunsthistorische Erforschung in der Zukunft. Man kann nun sicher sein, dass der Künstler einen würdigen Platz in der Geschichte der russischen Malerei des 21. Jahrhundert einnehmen wird.

    Louisa Petrovna Nekrilova, Art Critic